Arbeit, Hobby, Familie, Freunde – Unser Alltag ist mit vielen Terminen vollgestopft. Da bleibt oft keine Zeit, sich um die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und das eigene Wohlbefinden zu kümmern. Für ein ausgeglichenes und gesundes Leben ist es jedoch sehr wichtig, auf seinen Körper zu achten. Wir unterstützen dich im Sportraum Mainz bei dieser Aufgabe und das nicht nur auf der Trainingsfläche und in unseren Kursen, sondern auch durch die Beratung bei deiner Ernährung und deinem Lifestyle. Wir haben für dich 5 einfache Tipps zusammengestellt, die zu einer Steigerung deiner Gesundheit, Leistungsfähigkeit und deines Wohlempfindens beitragen können.

1)   Kenne deinen Körper 

Keine Schmerzen oder akuten Beschwerden zu haben, bedeutet nicht, dass dein Körper in einem perfekten Zustand ist. Durch Alltagsbewegungen und einseitige Belastungen (z. B. durch den Sport oder durch einen Bürojob) entstehen Disbalancen oder Haltungsschwierigkeiten, die deine Gesundheit und dein Wohlbefinden beeinträchtigen können. Die Auswirkungen sind oft nicht unmittelbar spürbar, können jedoch die Leistungsfähigkeit verringern und langfristig zu Verletzungen führen.
Wenn du bereits Schmerzen hast oder einseitige Tätigkeiten ausübst, solltest du den Ursachen zeitnah auf den Grund gehen. Aber auch ohne akute Beschwerden ist eine Diagnostik sinnvoll, um es gar nicht so weit kommen zu lassen. Um dich dabei zu unterstützen, bieten wir allen Mitgliedern eine kostenfreie physiotherapeutische Anamnese an. Auf Grundlage der Ergebnisse können wir dir ein therapeutisches Krafttraining zur Verbesserung der strukturellen Balance erstellen sowie Massagen zur Lockerung verspannter Muskeln und Faszien anbieten.

2)   Beschäftige dich mit deiner Ernährung

„Du bist, was du isst!“ – Diesen Satz hat jeder von uns schon mal gehört. Und es stimmt tatsächlich. Denn deine Ernährung ist maßgeblich für deine Gesundheit verantwortlich und bestimmt, wie viel Energie du tagtäglich zur Verfügung hast. Beim Frühstück kann es beispielsweise Sinn machen, Kohlenhydrate zu reduzieren und auf Weißmehlprodukte zu verzichten, um wacher in den Tag zu starten. Hintergrund ist, dass nach dem Aufstehen unsere Nebennierendrüse das Hormon Cortisol ausschüttet, damit wir wach werden. Kohlenhydratreiche Nahrungsmittel sinken den Cortisolspiegel und somit das Energielevel. Da unsere Energiespeicher morgens gefüllt sind, wird außerdem der Speicher mit den gefrühstückten Kohlenhydraten überfüllt und die überflüssige Energie wird in Depots angelegt – mit anderen Worten: in Fett.

Ernährung ist ein sehr komplexes Thema und jeder Körper ist unterschiedlich. Um festzustellen, wie viel Energie bzw. wie viel Kalorien dein Körper täglich braucht, können wir im Sportraum eine Diagnostik durchführen und dich so ganz individuell bei deiner Ernährung beraten.

3)   Achte auf die Qualität deines Trinkwassers

Einen großen Einfluss auf deine Gesundheit hat das Trinkwasser. Auch in den Medien wird berichtet, dass eine nicht ausreichende oder qualitativ minderwertige Wasserversorgung negative Folgen für unseren Körper hat. Die Kernaufgabe des täglich aufgenommenen Wassers ist der Transport von Nährstoffen in die Zellen beziehungsweise der Abtransport von Abbauprodukten und Schadstoffen. Je reiner das Wasser ist, desto mehr Schadstoffe kann es binden. Somit ist die Wasserqualität ein entscheidender Faktor für die Entgiftung und Reinigung des Körpers.

Das bedeutet aber nicht, dass du nun auf teures Mineralwasser zurückgreifen musst. Das Leitungswasser wird in Deutschland in einem viel höheren Umfang kontrolliert als Mineralwasser aus dem Supermarkt, so sind beispielsweise wesentlich geringere Grenzwerte von Verunreinigungen im Leitungswasser erlaubt. Frei von jeglichen Schadstoffen (z. B. Schwermetallen, Nitraten, Pestiziden, Medikamentenrückständen, Hormonen, Bakterien, Keimen oder Pilzsporen) ist das Leitungswasser trotzdem nicht.
Das Leitungswasser kann mit einem Umkehr-Osmose-Filter in mehreren Stufen gefiltert werden und ist anschließend nahezu frei von Schadstoffen – und das schmeckt man! Probiere es beim nächsten Training im Sportraum-Café einfach mal aus (natürlich kostenlos und so viel du willst).

4)   Lege Wert auf guten Schlaf und ausreichende Erholung

Für die Bewältigung unseres Alltags benötigen wir jeden Tag viel Energie. Neben einem Vollzeitjob wollen wir regelmäßig Sport machen und Zeit mit Freunden und Familie verbringen – am Abend fällt man dann völlig erschöpft ins Bett.
Körperliche Bewegung ist vor allem bei der Zunahme an Schreibtischtätigkeiten sehr wichtig, das körperliche und auch seelische Wohlbefinden sollte dennoch nicht vernachlässigt werden und beeinflusst maßgeblich deine Gesundheit, Leistungsfähigkeit und dein Wohlbefinden.

Wer weniger schläft, hat Probleme Muskeln aufzubauen und Fett zu verlieren. Dies hat vor allem zwei wesentliche Gründe: Zum einen wird während des Schlafens das Hormon Leptin ausgeschüttet, das für unser Sättigungsgefühl zuständig ist. Dadurch haben wir während des Schlafens keinen Hunger. Wenn wir jedoch wach sind, setzt spätestens nach vier Stunden das Hungergefühl ein – wir nehmen mehr Mahlzeiten und Kalorien zu uns.

Zum anderen benötigen wir Schlaf und Erholung für den Muskel- und Kraftaufbau. Dieser findet nämlich erst in der Regenerationsphase nach einer Sporteinheit statt. Wenn du nicht regenerierst, wachsen deine Muskeln also nicht. Hast du einen Schlafmangel, könnte deine Muskelmasse sogar zurückgehen. Schlafmangel bedeutet für den Körper Stress und Hormone wie Cortisol und Ghrelin werden ausgeschüttet. Sie verhindern den Fettabbau und nutzen Muskeln als schnelle Energiequelle.

Für einen erholsamen Schlaf ist es wichtig, regelmäßig auch geistig zu entspannen. Am besten ist, wenn du dir ganz bewusst kleine Routinen schaffst, damit die Erholung von Körper und Geist im Alltag nicht untergeht. Ob du einmal pro Woche in die Sauna oder Therme gehst, ob du Yoga machst oder meditierst oder ob du einen Spaziergang im Wald machst – am besten ist das, was dich persönlich am meisten entspannt. Denn nur wer sich Auszeiten gönnt, hat genug Energie die wichtigen Dinge im Alltag zu meistern.

Du denkst, dass sich das zwar alles gut anhört, aber die Umsetzung fällt dir schwer? Sprich uns einfach an und wir können dich bei der Steigerung deiner Gesundheit, Leistungsfähigkeit und deinem Wohlbefinden unterstützen. Die Erstellung eines Trainingsplans mit einem Fitnesscheck ist für alle Mitglieder kostenlos. Natürlich können wir dich darüber hinaus gern beraten, welche Zusatzpakete (umfassende Diagnostik, Physiotherapie, Ernährungsberatung) für dich sinnvoll sein könnten. Zum Entspannen kannst du außerdem zu einem Yoga Kurs vorbeischauen oder nach dem Training unsere Sauna nutzen.

Noch kein Mitglied im Sportraum? Schau vorbei und überzeug dich selbst!

Dein Sportraum-Team